Veranstaltungstipp: Hörgang – Eine literarische Entdeckungsreise der ganz anderen Art

Von Christina Kockerd

„Wenn es Buchstaben hat, kann es gelesen werden“

Ein Friseur am Kursteiner Platz, die Balletschule Korinna Söhn, eine Wohnung am Prinzregentenplatz, das Griechische Generalkonsulat, die Tierarztvilla, das Kasperltheater… Die Veranstaltung Hörgang macht all diese und noch viele weitere Orte am 20. Mai 2017 ab 20 Uhr zum Zentrum von Geschichten.

Über 30 Autoren lesen hier in Bogenhausen Romanausschnitte, Essays, Gedichte, Blogtexte, Kurzgeschichten, Reportagen, Slamtexte und Kabarett – frei nach dem Motto: „wenn es Buchstaben hat, kann es gelesen werden“.

Durch die Nacht mit …

Popliteratin Ronja von Rönne, der Dramatiker und Lyriker Albert Ostermeier und Felix Bonke, Stammautor der Münchner Lesebühne „Westend ist Kiez“, um nur einige wenige der renommierten Schriftsteller und Nachwuchsautoren zu nennen, nehmen ihre Zuhörer mit auf eine Entdeckungsreise der ganz anderen Art. Diese Nacht der Wortakrobatik ist ein Muss für alle Fans der Erzählkunst!

Mehr Infos und Tickets gibt es hier