KUNSTBOXEN: Zur Situation des Künstlerinnendaseins

(c) Institut für Kunstpädagogik, LMU

Filmscreening und Diskussion mit Crossover-Künstlerin Ina Loitzl und GesprächspartnerInnen aus der Kunst- und Boxszene

© Institut für Kunstpädagogik, LMU

Im Rahmen des Artist-in-Residence-Programms des Instituts für Kunstpädagogik der LMU München spricht die österreichische Crossover-Künstlerin Ina Loitzl am 19. Februar um 19 Uhr in der Pasinger Fabrik mit Akteurinnen und Akteuren aus der Kunst- und Boxszene über Gleichstellung im Kunstbetrieb und über ihren Film „KUNSTBOXEN“.

Das Artist-in-Residence-Programm „Kunst Konzept Vermittlung“ des Instituts für Kunstpädagogik der LMU zielt auf eine wirksame Kooperation zwischen Wissenschaft, Kunst und Kultur, um das weite Feld der künstlerischen Vermittlung durch internationale sowie bundesweite Vernetzung und Nachwuchsförderung im Bereich der Kunstvermittlung und Kunstpädagogik zu stärken. Im Zentrum der Residency steht neben der Lehre am Institut für Kunstpädagogik auch der künstlerische Austausch mit Akteurinnen und Akteuren der lokalen und internationalen Kunst- und Vermittlungsszene. Das Programm startet erstmals von Januar bis März 2018 mit der Crossover-Künstlerin Ina Loitzl. In den kommenden drei Jahren wird das Programm fortgesetzt. Dauer und Umfang werden dann in Kooperation mit der Bayerischen Akademie der Schönen Künste noch erweitert.

Nach dem Screening von Ina Loitzls Film „KUNSTBOXEN“ werden Überlegungen, Standpunkte und Erfahrungen zum Thema Chancen(un)gleichheit in der Kulturbranche ausgetauscht: Wie steht es um die Gleichstellung im Kunstbetrieb? Sind Künstlerinnen immer noch benachteiligt? Was sind die Ursachen dafür und welche Lösungsvorschläge gibt es? Das Gespräch mit u.a. Gretta Louw, Medienkünstlerin, Stefan Wischnewski, Künstler, und Nick Trachte, Boxexperte und Boxtrainer (BOXWERK) wird moderiert von der freien Kuratorin und Kunsthistorikerin Anabel Roque Rodríguez.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Artist-in-Residence-Programmes „Kunst Konzept Vermittlung“ des Instituts für Kunstpädagogik der Ludwig-Maximilians-Universität München in Kooperation mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München/Residency Ebenböck-Haus.

© Institut für Kunstpädagogik, LMU

 

KUNSTBOXEN: Zur Situation des Künstlerinnendaseins

Filmscreening und Diskussion

mit Ina Loitzl und Gesprächspartnerinnen und –partnern

aus der Kunst- und Boxszene

 

Montag, 19. Februar 2018, 19 Uhr

Pasinger Fabrik GmbH

August-Exter-Straße 1

81245 München

Telefon: 089 829 290-0

Die Veranstaltung ist kostenlos.

 

 

Weitere Informationen unter: http://www.kunstpaedagogik.uni-muenchen.de/index.html